GS&P Food | Veränderungen der Portfolioallokation

17.12.2020 | In eigener Sache

Jüngst haben wir uns zu Teilen von Givaudan getrennt. Der Kurs des Unternehmens hat sich in den vergangenen fünf Jahren um 130% verteuert. Umsätze und Erträge konnten der Entwicklung des Kurses nicht folgen.
Daher haben wir uns entschieden den Wert aus unseren Top 10 Positionen zu entfernen, deutlich abzuverkaufen und mit einer geringen Gewichtung von 1,5% investiert zu bleiben. Dies geschah vor dem Hintergrund der Marktführerschaft des Unternehmens im Bereich der Aroma- und Geschmacksstoffherstellung weltweit sowie der nach wie vor ordentlichen freien Cash Flows.